Qualität

Qualitätssiegel des Bundesverbands EFL e.V.

EFL-Screening-Training

1999 wurde in Deutschland der Bundesverband EFL gegründet. Ziel des Bundesverband EFL ist, die EFL nach Susan Isernhagen in das deutsche sozialmedizinische Begutachtungswesen zu integrieren, Kriterien zur Qualitätssicherung festzulegen und zu kontrollieren. Der Bundesverband führt eine aktuelle Anwenderliste.

Um einen einheitlichen Qualitätsstandard sicher zu stellen, werden nur die EFL-Anwender in die Liste aufgenommen, die die Grund- und Aufbaukurse I und II erfolgreich absolviert haben und die zur Supervision mindestens 2 gute Berichte nachweisen können. Außerdem müssen sich die zertifizierten Einrichtungen aktiv an dem Qualitätssicherungsprogramm des Bundesverbandes beteiligen.

Die Qualitätssiegel-Bestellungen werden aus Gründen der Wirtschaftlichkeit zweimal pro Jahr bearbeitet.
Die EFL-Qualitätssiegel für das kommende Jahr werden Ende Dezember des Vorjahres bestellt. Als Erinnerung werden Sie dazu von uns rechtzeitig angeschrieben. Spätere Bestellungen werden erst wieder im Juni des aktuellen Jahres bearbeitet. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Das Qualitätssiegel vom Bundesverband EFL erhalten nur die Einrichtungen, deren Ärzte und Therapeuten die folgenden Bedingungen erfüllt haben:

  • EFL-Lizenz
  • Teilnahme am EFL-Grundkurs
  • Teilnahme am Aufbaukurs I
  • Teilnahme am Aufbaukurs II
  • Supervision eines EFL-Berichtes im Anschluss an den EFL-Grundkurs sowie den EFL-Aufbaukurs I
  • Teilnahme an den jährlichen Weiterbildungsveranstaltungen des Bundesverbandes EFL und der EFL-Akademie (eintägige Konferenzen)
  • Qualitätskontrollen durch einen autorisierten Prüfer des Bundesverbandes EFL (1. Kontrolle im Jahr nach dem Aufbaukurs, danach im dreijährigen Turnus)

Rezertfizierung des EFL-Verfahrens

Der Bundesverband EFL e. V. hat in der Mitgliederversammlung vom 16.05.2005 beschlossen, Einrichtungen, die das Qualitätssiegel des Bundesverbandes EFL e. V. erworben haben, alle 3 Jahre einer erneuten Zertifizierung zu unterziehen.

Diese Qualitätsprüfung wird von unserem autorisierten QM-Visitor des Bundesverbandes EFL e.V., Herrn Willi Kluth, vor Ort in Ihrer Einrichtung durchgeführt.

Strukturqualität:

  • alle standardisierten EFL-Geräte müssen vorhanden sein
  • der EFL-Raum muss in ausreichender Größe vorhanden sein
  • zusätzliche Testgeräte wie Puls-Uhr, Leiter, Stufen, Gehstrecke für 400-500 Meter Gehen, Gehstrecke 9 Meter, Gewichte etc. müssen vorhanden sein (ersichtlich im EFL-Grundkursordner Abschnitt Testmaterialien.

Prozessqualität:

  • Terminierung der Patienten beim Therapeuten und Arzt
  • ausreichend Schreibzeit für den Therapeuten
  • Anwesenheit / Erreichbarkeit des Arztes bei den Tests
  • Abschlussgespräch mit Arzt / Reha-Facharbeiter / Auftraggeber
  • Ausbildungsstand der EFL-Teams (Arzt / Therapeut).

Ergebnisqualität:

  • Zwei EFL-Berichte werden von Herrn Kluth vor Ort ausgesucht und beurteilt.

Mitgliedschaft im Bundesverband EFL

Die Mitgliedschaft im Bundesverband EFL verschafft Ihnen folgende Vorteile:

  • Ermäßigung beim Usertreffen
  • Ermäßigung beim Erwerb der EFL-Datenbank
  • Aufnahme in die Liste der qualitätsgesicherten EFL-Anwender des Bundesverbandes EFL e.V.
  • Vergabe des EFL-Qualitätssiegels des Bundesverbandes EFL e.V.
  • erhöhte Chance bei der Vergabe von EFL-Test durch Leistungsträger bei Besitz des EFL-Qualitätssiegels
  • freier Zugriff auf die EFL-Berufedatenbank (zur Zeit noch in der Entwicklung)